Links/Rechts 19.2.18

screenshot ard

.

… „Morawiecki antwortete relativierend: „Natürlich wird es nicht strafbar sein, nicht als kriminell angesehen werden, wenn man sagt, dass es polnische Täter gab, so wie es jüdische Täter gab, so wie es russische Täter gab, so wie es Ukrainer gab, nicht nur deutsche Täter.“

… „Polens Regierungschef hat erschreckende Ignoranz gezeigt mit seiner unverschämten Behauptung, dass sogenannte jüdische Täter zum Teil verantwortlich waren für den Versuch der Nazis, das europäische Judentum auszurotten“, schrieb WJC-Präsident Ronald Lauder. Dies komme einem Versuch der Geschichtsfälschung gleich.“ …

Anm.: nicht verzagen, Soros fragen…Spass muss sein sprach Wallenstein…

ard: Äußerung zu „jüdischen Tätern“Netanyahu empört über Morawiecki


… „Bevor Sanktionen schrittweise gelockert werden könnten, müsse Russland beispielsweise die schweren Waffen von der Grenze abziehen. „Ansonsten versteht Putin diese Diskussion nur als Ermunterung, nichts an seiner Politik zu ändern“, sagte Röttgen.

… „Nach vier Jahren Sanktionen liegen die Belastungen durch die Sanktionen für Unternehmen in der EU und Russland bereits im dreistelliger Milliardenbereich.““ …

Anm.: die fundierten Programmbeschwerden von Klinghammer und Kollege wurden abgelehnt (RT), hier wäre wieder eine fällig. Und Erdkunde-Röttgen wegen Volksverhetzung u.a. zu belangen… USA sahnen wirtschaftlich ab… und auf der Sicherheitskonferenz wird das Maidan-Geständnis nicht erwähnt, sondern Poro will die russische Flagge verbieten… purer Wahnsinn in 4D

ard: Sanktionsabbau gefordert Heftige Kritik an Gabriels Russland-Vorstoß


… „Bei Lynchaktionen gegen Schwarze, zu denen es nach der Übernahme von Bengasi durch die Dschihadisten kam, wurden unzählige schwarzhäutige Libyer und subsaharische afrikanische Arbeiter in den Straßen der Stadt gelyncht.[2]

Gezielte Aktionen von ‚Agents Provocateurs‘, die Polizisten ermordeten, in Demonstrationen schossen, Polizeireviere in Flammen aufgehen ließen, forderten die Staatsmacht heraus, die eingreifen musste. Daniele Ganser bemerkt, dass „in allen drei NATO-Kriegen [Libyen, Syrien und Ukraine] auf verdeckte Kriegsführung gesetzt wurde… es waren Geheimoperationen

„Die Exekution von Muammar Gaddafi und jenen, die an seiner Seite kämpften, und die Zerstörung der libyschen Dschamahirija ist eines der größten Verbrechen dieses Jahrhunderts. Diejenige, die dafür verantwortlich sind wie Nicolas Sarkozy, Barack Obama, Hillary Clinton, David Cameron, King Salman bin Abdulaziz al-Saud und Emir Tamin bin Thani, müssen wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden. Es hatte sich eine gefährliche Koalition zusammengefunden aus halbfeudalen arabischen Regimen, Katar, VAE, Sudan mit zwielichtige Monarchisten und al-Kaida nahen Terroristen in Libyen. Sie arbeiteten mit dem CIA und MI5 seit Jahrzehnten zusammen, verbunden durch das gemeinsame Ziel. Für sie gab es nur ein Ziel: die totale Zerstörung.“[6]

Anm.: weitere NATOKriege in Afghanistan, Mali, Afrika allgemein… nirgends Russen…

Freitag: Die libysche Revolutionslüge


… „Özdemir sagte, der Vorgang bestätige seine Einschätzung „über die Natur des Regimes in Ankara“. Man bekomme „einen Eindruck, welche Aggressivität von diesem Unsicherheitspersonal wohl in der Türkei ausgeht, wenn sie sich bei uns schon so aufführen.“ Es sei „schlimm genug, dass Erdogans Schergen unter Andersdenkenden Angst und Schrecken verbreiten“ fügte Özdemir hinzu. „Aber in Deutschland hat es nichts verloren.“…“Ein Land, das Journalisten zu lebenslänglicher Gefängnisstrafe verurteilt – dafür, dass sie kritische Berichte schreiben – mit einem solchen Land kann es keine Normalisierung geben.““ …

ard: Nach türkischer Beschwerde – Özdemir unter Polizeischutz

… “ „Es hat nie einen Deal gegeben.

… Vom gemeinsamen Bau eines Kampfpanzers würden beide Seiten profitieren, sagte er der dpa. „Noch mehr Deutschland. Denn die Maschinen kommen aus Deutschland, einfache Teile würden in der Türkei hergestellt.““ …

Anm.: und den Service kann man in Wien machen…

ard: Türkei hofft auf Panzergeschäft


… „Was ist mit Waffensystemen, die so programmiert werden können, dass sie ihre Ziele über Tage, Monate oder Jahre verfolgen können … Norwegens Version spricht von einem Waffensystem, das ein Ziel „sucht, identifiziert und angreift, um zu töten, ohne dass ein Mensch interveniert“.“ …

heise: Missing Link: Eindringliche Warnung vor autonomen Waffen


… „„Was ist eigentlich mit dem Toten vor der SPD Parteizentrale? Wird das wieder vertuscht?“ “ …

pp: Frauenmarsch: Antifa-Gewalt extremer als bisher angenommen


 

Luftstewardessen in Japan

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Fräulein Kirschblüte ganz auf der Höhe

Fräulein Kirschblüte, eine der anmutigsten Töchter Nippons, ist eine tüchtige Stewardeß bei der japanischen Luftverkehrsgesellschaft. Alle Fluggäste, sei es auf der Expreß-Linie nach Fukuoka oder auf den Strecken nach Korea und Mandschukuo, lassen sich gern die ebenso liebenswürdige wie sachverständige Betreuung des „fliegenden Mädchens“ gefallen, das behende den Tee serviert, einem Passagier eine Zeitschrift in die Hände legt oder einem anderen eine Auskunft gibt, kurzum: für alle Wünsche sorgt, so daß die Reise buchstäblich wie im Fluge vergeht. Fräulein Kirschblüte spielt hier oben zwischen Himmel und Erde die „Dame des Hauses“ und macht die Luftreisen über Land und Meer so angenehm wie nur möglich. In den meisten Expreß-Flugzeugen des japanischen Luftverkehrs begegnen wir solchen Luftstewardessen, die im wahrsten Sinne des Wortes ganz auf der Höhe sein müssen. Ihr Beruf verlangt Takt und Bildung, Zuverlässigkeit und eine widerstandsfähige Gesundheit.

„Einen Becher Tee, mein Herr?“
Fräulein Kirschblüte sorgt dafür, daß jeder ihrer Fluggäste zu seinem Recht kommt. Das ist keine leichte Arbeit, denn die großen Expreß-Flugzeuge Japans nehmen 21 Reisende auf.

Luftstewardessen in Japan weiterlesen

geistig Kranke, die man nicht mal mehr…

Danke an Christoph

… korrekt charakterisieren darf, weil die Wahrheit dazu „Hassrede“ wäre.

Denkt Euch euren Teil im Stillen – wir sind viele!

und das kommt dabei raus für´s Steuergeld:

… „„Was ist eigentlich mit dem Toten vor der SPD Parteizentrale? Wird das wieder vertuscht?“ “ …

pp: Frauenmarsch: Antifa-Gewalt extremer als bisher angenommen

usw….